Recherchereise nach Spiekeroog

Weblog_Spiekeroog_Ingrid SchmitzManchmal muss eine Autorin auch Opfer bringen. 😉 Die Recherche zu meinem neuen Kriminalroman führte mich direkt nach Spiekeroog, auf die ostfriesische Nordsee-Insel.
Es war wundervoll!
Zunächst recherchierte ich von Zuhause aus. Ich fand sehr viele hilfreiche Webseiten und Foren und sah mir auf You Tube gefühlte hundert Videos von der grünen Insel an. Irgendwann hatte ich mir selbst den Mund so meerwässrig gemacht, dass mich nichts mehr an meinem Schreibtisch hielt.

Mein Auto für sechs Tage abzustellen, um dann mit der Fähre auf die autofreie Insel zu fahren, kostete mich einige Überwindung. Nachdem ich mich an die langen Fußmärsche gewöhnt hatte und der Muskelkater langsam nachließ, gefiel es mir sogar. Die salzhaltige Luft, die unendlich weiten Sandstrände und die ruhige See taten mir gut, ließen die Zeit langsamer vergehen und doch wieder nicht. Ich war ja nicht zum Vergnügen hier. So wandelte ich auf den Spuren meiner Serienfigur Mia Magaloff, „spielte„ alles nach, was ich ihr vorher auf dieser Insel angedichtet hatte. Ein unbeschreibliches Vergnügen, sie im Inselcafé – im Geiste – sitzen zu sehen, mit der Polizei und der Feuerwehr Kontakt aufzunehmen und sie mit meinen Fragen zu löchern und mir die Begebenheiten anzuschauen, wo die erste Tote gefunden wird – und dann sah ich ihn … leibhaftig und in voller Größe: De Utkieker.Weblog_Spiekeroog_Utkieker_Ingrid Schmitz
Um ihn dreht sich die Kriminalstory Spiekerooger Utkieker. Er ist der Wächter der Insel und wendet das Unheil vom Kleinod Spiekeroog ab.
Na, ja, in meinem Krimi läuft da zunächst einiges schief …