Luzifers Entführung

Ab und zu betätige ich mich auch als Agentin, wenn ich ein Manuskript angeboten bekomme, das ich für besonders interessant und vielversprechend halte. Das mache ich nicht hauptberuflich, sondern „nebenbei“. Meistens sind es Kriminalroman-Manuskripte, weil ich mich damit bestens auskenne und auch gute Kontakte zu Verlegern und Lektoren habe.

Auch Luzifers Entführung von Astrid della Giustina ist solch ein Manuskript, das eines Tages auf meinem Schreibtisch lag. Nach einigen Irrungen und Wirrungen ist es mir nun endlich gelungen, es im AAVAA Verlag Berlin unterzubringen, worauf sowohl die Autorin als auch ich sehr stolz sind.

Die Veröffentlichung von Luzifers Entführung ist für den 01.03.2013 vorgesehen. Den bizarren Düsseldorf-Krimi wird es als „normales“ Taschenbuch, als Taschenbuch in Großschrift und als eBook geben. Schon jetzt sind Vorbestellungen beim Verlag möglich.

Die Buchpremiere findet am 15.03.2013 statt. Einzelheiten folgen.

Zum Inhalt:
Die Düsseldorfer Domina Lady „Luzi“ Luzifer und ihre wandlungsfähige Partnerin Cassie sind darauf spezialisiert, zahlungskräftige Gäste auf deren Wunsch hin zu „kidnappen“, um sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit zu führen. Der bizarre Spaß hört jedoch auf, als ihnen der englische Promianwalt Mortimer Knightsbridge direkt vor der Nase weg entführt wird und alle Indizien auf einen zwielichtigen arabischen Geschäftsmann hinweisen. Kriminalhauptkommissar Wolf-Dieter „Wodi“ Pohlmann sind die beiden bizarren Damen nicht fremd, aber er wird zunächst von einem Serienkiller abgelenkt, der seine Opfer erst in Hühnerblut taucht, um die Leichen dann mit Monopoly-Karten und grünen Spielzeughäuschen zu dekorieren.


41vmSYGR2cL._SL500_AA300_

  • Taschenbuch: 327 Seiten
  • Verlag: AAVAA Verlag; Auflage: 1., Aufl. (1. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3845905344
  • ISBN-13: 978-3845905341